Aktuelles

Der Wandel darf Einzug nehmen

Noch einmal erstrahlt unser Café, 3 Jahre nach unserem großen Umbau, in neuem Glanze.

Zwar brauchen wir wahrscheinlich, Kundschaft wie auch Café Krone-Team, noch ein Weilchen um den Verlust des Brötchenverkaufs zu verkraften, jedoch läd unser schönes Café nun noch mehr zum verweilen und genießen ein.

Nicht nur die neue Siebträgermaschine oder unsere neue Café Krone-Espressoröstung machen aus einem Cappucino hier bei uns eine ganz neue Erfahrung. Es ist auch die Neugestaltung des Tresenbereiches, mit der handbeschrieben Tafel und den neuen nonfood Artikeln, welche unseren Gastraum in neuer Atmosphäre strahlen lässt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch und hoffen Sie von unserem neuen Konzept und neuen Geschmackserlebnissen so überzeugen zu können wie wir es sind.

auf bald in unserem schönen Café

Ihr Café Krone Team

 

Kaffeehaus-Tradition in neuem Glanz

Nach umfangreichen Umbauarbeiten lädt das Café Krone am Mexikoplatz zur Wiedereröffnung

Berlin, 21. August 2014.
Das am Berliner Mexikoplatz gelegene Café Krone öffnet am 23. August 2014 nach einem sechswöchigen Umbau wieder seine Pforten. Die Gäste des traditionsreichen Hauses erwartet eine konzeptionelle Neuausrichtung und Rückbesinnung. Mit einer Inneneinrichtung, die an die Berliner Kaffeehaus-Tradition der zwanziger und dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts anschließt, und einem gastronomischen Angebot, das einerseits die Konditorei-Geschichte der Betreiberfamilie unterstreicht und andererseits neue Bedürfnisse und Bio-Standards integriert, starten Viktoria Ellinghaus und ihr Team am Wochenende des 23. und 24. August 2014 in einen neuen Abschnitt der langen Familientradition.

„So, bitte sehr – einmal Sylter Pflaumenkuchen mit Sahne.“ Die Sonne lacht – das Genießerherz auch. Auf der gut besuchten Terrasse vor dem Café Krone genießen Jung und Alt entspannt einen Kaffee oder lassen sich von einer der köstlichen Torten und Kuchen verführen.

Diese Szene hat sich so oder ähnlich am Mexikoplatz im mondänen Berliner Stadtteil Zehlendorf schon vor fast 33 Jahren ereignet. Seither haben Gisela Reinhardt und – nach deren plötzlichem Tod 2011 – ihre Tochter Viktoria Ellinghaus das Café Krone in der Argentinischen Allee zu einem der beliebtesten Ziele für Kaffeeliebhaber und Naschkatzen des Berliner Süden gemacht.

Anfang Juli 2014 schloss das Café seine Eingangstüren für den lange geplanten Umbau. „Mit unserem neuen Interieur versuchen wir dem Charakter des 1910 gebauten Hauses und der Berliner Kaffeehaus-Tradition wieder deutlich näher zu kommen“, erläutert Besitzerin Viktoria Ellinghaus. Dieser Umbau wird durch Erweiterungen des gastronomischen Angebots begleitet und mit einer Stärkung des sehr individuellen Servicekonzepts gepaart.

In der Zeit des Umbaus musste das Team des Café Krone mit einem reduzierten Angebot auf einen Marktwagen und eine mobile Theke vor dem Café ausweichen.

Dass den Gästen der Blick in das Café durch die abgedunkelte Fensterfront verwehrt war und das Angebot temporär auf einen Marktwagen verlagert werden musste, schien viele Fans des Café kaum zu stören. Die Stammgäste kommen bei Wind und Wetter – und kamen eben auch während des Umbaus. „Draußen nur Kännchen, hieß es früher in anderen Cafés immer. Naja, und hier gibt’s eben im Moment Kännchen nur draußen“, scherzt ein Gast.

Am 23. und 24. August laden Viktoria Ellinghaus und ihr Team dazu ein, das neue alte Café Krone im Rahmen des Wiedereröffnungswochenendes neu zu entdecken. Auf die Besucher und Gäste wartet eine kleine Überraschung.

Die Kaffeehaus-Erfahrung der Familie von Viktoria Ellinghaus hat eine lange Geschichte. „Einige unserer Kunden begleiten uns schon seit fast 50 Jahren“, freut sie sich. Aloys Gevelmann, der Großvater der heutigen Inhaberin, legte bereits 1928 seine Bäckermeisterprüfung ab. In den 1960er Jahren gründete Aloys Gevelmann gemeinsam mit seiner Tochter Gisela Reinhardt die erste Bäckerei in der Düsseldorferstraße 4 in Berlin-Wilmersdorf. Bereits kurze Zeit später vergrößerte sich der Wilmersdorfer Familienbetrieb und zog mit seinem Café nebst Bäckerei und Konditorei in neue Geschäftsräume in der Uhlandstrasse Ecke Düsseldorferstraße. 1982 eröffnete Gisela Reinhardt das zweite Café Krone am Mexikoplatz in Berlin-Zehlendorf. Mit Viktoria Ellinghaus, Tochter von Gisela Reinhardt und Inhaberin des Café Krone seit 2011, wird die Familientradition bereits in der 3. Generation weitergeführt. „Nach dem Tod meiner Mutter vor drei Jahren stand ich vor der Frage, ob ich das Café weiterführen sollte. Nach einiger Überlegung wurde mir aber sehr klar, dass ich die Familientradition fortführen werde – mit Liebe und aus Überzeugung“, sagt Ellinghaus. Bereits damals entwickelte sie gemeinsam mit ihrer Familie und ihrem Team die ersten Ansätze zu Veränderungen, die sie sich für die kommenden Jahre vorgenommen hat.
Das wunderschöne historische Gebäude in der Argentischen Allee 2 gehört zum denkmalgeschützten Ensemble rund um den Mexikoplatz. „Hier gab es schon direkt nach dem Krieg eine Bäckerei, die von den Soldaten der US Army besucht wurde“, erinnert sich einer der Stammgäste.

Viktoria Ellinghaus stellt das Interesse ihrer Gäste in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen:
„Wir, mein Team und ich, wollen den traditionellen Charme unseres Cafés bewahren und unseren Gästen beste Backerzeugnisse anbieten. Wir sind der Geschichte unseres Hauses verpflichtet. Und am allerwichtigsten ist uns dabei der ganz individuelle Service für unsere Kunden, für den das Café Krone bekannt ist.“

 

Kaffeehaus-Tradition in neuem Glanz

in „02-elf“ vom 22.08.2014

Kaffeehaus-Tradition in neuem Glanz_2

Advertisements